Informationen zum Schuljahresbeginn 2020/21

Informationen zum Schuljahresbeginn 2020/21

Liebe Eltern,

zum neuen Schuljahr begrüßen wir Sie und Ihre Kinder herzlich und wünschen einen guten Start in das neue Schuljahr. Wir hoffen, Sie hatten schöne und erholsame Ferien.

In diesem Brief haben wir für Sie einige wichtige Informationen zum Schulstart zusammengestellt.

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag (12.08.-14.08.2020) haben alle Kinder vier Stunden Unterricht, d.h. von 08.00 bis 11.30 Uhr. Die Betreuungsangebote finden normal statt.

Die Einschulung am Donnerstag erfolgt in vier separaten Klassenveranstaltungen im Forum. Informationen dazu haben die Eltern der Lernanfänger bereits erhalten.

Ab Montag, dem 17.08.2020, findet dann Unterricht nach Stundenplan statt. Diesen erhalten Ihre Kinder innerhalb der ersten drei Tage.

Wie Sie vielleicht schon der Presse entnommen haben, hat das Ministerium eine Mitteilung zur „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/21“ herausgegeben.
Hier wollen wir Ihnen nun eine Übersicht geben, wie wir die Vorgaben an unserer Schule umsetzen. Diese finden Sie weiter unten (als Merkblatt).

Die Covid-19-Pandemie wird uns leider auch im Schuljahr 2020/21 begleiten. Wir alle müssen daher weiterhin verantwortungsvoll mit dem Thema „Corona“ umgehen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder und den gemeinsamen Start in dieses Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schule unter dem Regenbogen

Susanne Leeuw               Tanja Wichmann

 

 

 

Corona- Merkblatt der Schule unter dem Regenbogen,
Stand 10.08.2020

• Maskenpflicht: Es besteht eine Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude und auf dem Schulgelände, bis zunächst zum 31.08.2020. Die Maske darf lediglich am festgelegten Sitzplatz abgenommen werden. Sie als Eltern müssen für die Maske Ihres Kindes selber sorgen.
• Betreten der Schule: Die Kinder betreten das Schulgebäude weiterhin über die Klassenaußentüren. Für Eltern besteht weiter ein Betretungsverbot. Sollten Sie Gesprächsbedarf haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per Email.
• Gremien: Für die Treffen der Schulgremien ist das Betretungsverbot aufgehoben, d.h. Pflegschaften und Konferenzen können wieder stattfinden.
• Hofpausen: Für die Hofpausen gibt es einen Wegeplan und Regelungen, die mit Ihren Kindern wieder besprochen und eingeübt werden. Die Pausen finden auch bei leichtem Regen statt. Deshalb - und weil die Durchlüftung der Räume durch offene Fenster wichtig ist - sollte Ihr Kind entsprechend gekleidet sein.
• Symptome: Hat Ihr Kind Schnupfen, beobachten Sie es 24 Stunden und schicken es nicht in die Schule. Wenn keine weiteren Symptome auftreten (wie Husten, Fieber, etc.) können Sie Ihr Kind am darauffolgenden Schultag wieder zur Schule schicken. Kommen aber derartige Symptome dazu, sollte eine medizinische Abklärung durch einen Arzt erfolgen.
• Hygiene: Beim Betreten der Klasse und nach der Pause werden die Hände gewaschen. Ansonsten gelten die üblichen Regeln zur Handhygiene sowie die bekannten Nies- und Hustenregeln, die wir aber auch wieder mit Ihren Kindern besprechen.
• Lerngruppen: Die festen Lerngruppen werden von uns dokumentiert. Es gibt feste Sitzpläne.
• Sportunterricht: Der Sportunterricht darf bis zu den Herbstferien nur draußen stattfinden. Deshalb brauchen Sie Ihrem Kind auch kein Sportzeug mitzugeben. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind an Sporttagen bequeme Kleidung und feste Schuhe trägt.
• Musikunterricht: Im Musikunterricht bzw. generell darf zunächst in den Klassenräumen nicht gesungen werden.
• Präsenz- und Distanzunterricht: Da es jederzeit zu einem Infektionsgeschehen oder zu krankheitsbedingten Ausfällen kommen kann, wird gerade ein Konzept erstellt (unter den Vorgaben der dazu veröffentlichten Handreichungen des Ministeriums), wie dann der Unterricht mit einer Mischung aus Präsenz- und Distanzunterricht bei uns aussehen wird. Unser Anliegen ist hier, so viel Präsenzunterricht wie möglich zu erteilen. Über dieses Konzept werden Sie in den anstehenden Pflegschaftssitzungen informiert. Dort erfahren Sie auch, wie der Distanzunterricht von uns gestaltet wird.
Der Unterricht auf Distanz hat ab sofort einen neuen rechtlichen Rahmen. Die Teilnahme am Distanzunterricht ist Pflicht, die Aufgaben müssen alle erledigt werden und die Leistungsbewertung bezieht sich auch auf den Distanzunterricht.
• Vorerkrankungen: Sollten Schülerinnen und Schüler bzw. deren unmittelbare Angehörige unter einer Vorerkrankung leiden, können diese Kinder vom Präsenzunterricht befreit werden. Rufen Sie uns in diesem Falle bitte an.
• Wichtig: Bitte geben Sie morgens in der Zeit von 07.00 bis 07.30 Uhr telefonisch Bescheid, wenn Ihr Kind erkrankt ist.